#7 – Deloads für mehr Muskeln und Kraft (Periodisierung des Krafttrainings: Teil 3)

02. September 2017


Muskelaufbau ohne Stagnation

In dieser Episode erklärt Gastgeber Benjamin was Deloads sind und wie diese geschickt in das eigene Trainingsprogramm eingebaut werden können, um langanhaltenden Fortschritt zu erzielen.

Erschöpfungsabbau und Rubber Band Effect

Es wird ausführlich erklärt wie und warum die Erschöpfung über einen Trainingszyklus hinweg ansteigt und den Muskelaufbau behindert. Dabei bespricht Benjamin wie die Erschöpfung durch Deloads im Zaum gehalten werden kann. Außerdem wird erklärt was der sog. Rubber Band Effect (Functional Overreaching) ist und wie man sich dessen Wirkung zu Nutze machen kann.

Umsetzung eines Deloads im Krafttraining

Anhand eines Beispiels wird veranschaulicht, wie ein Deload konkret in ein Trainingsprogramm eingebaut werden kann. Zudem werden typische Fehler bei der Gestaltung von Deloads besprochen.

Informationen zur Optimierung des Krafttrainings und vieles mehr

Für mehr Inhalte, schaut bei Instagram vorbei und folgt uns auf Facebook. Fragen zur Episode beantworten wir ebenfalls gerne in unserer Facebook Gruppe.

Maximalkraftrechner

Um das Kraftlevel unterschiedlicher Kombinationen von Gewicht und Wiederholungen bei Übungen zu vergleichen, kann unser Maximalkraftrechner verwendet werden.

Studien

Muskelerhalt während eines Deloads

Negative Entwicklung des Hormonhaushaltes ohne Deloads

Niedrigere Trainingsperformance ohne Deloads (Fitness-Fatigue Model)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.